KURDICA - Die Kurdische Enzyklopädie  
  Willkommen Home |  Über Kurdica |  Gästebuch |  Sponsoren |  Feedback  
Suchen


Menü

Freiheitskampf: Der Genozid an den Dêrsimkurden
Geschrieben am Freitag, 12. September 2008 von Baran Ruciyar

Freiheitskampf

Dersim sollte eines der grausamsten Beispiele für die blutige Unterdrückung der Kurden in der republikanischen Türkei werden.



Dersim, das türkische Tunceli, war eine regelrechte Bergfestung, die in Kurdistan traditionell Selbständigkeit bewahrt hatte. Ankara sah in Dersim das letzte Widerstandsnest der Kurden und wollte es systematisch ausräuchern. Die Kurden von Dersim wiederum wehrten sich gegen die fortlaufende Türkisierung. Massendeportationen, Hinrichtungswellen, erdrückende Steuern und Zwangsverpflichtungen zum Arbeitsdienst hatten sie zutiefst verunsichert. Überfälle der Polizei auch auf Frauen und Kinder waren an der Tagesordnung. 1937 spitzen sich die Gegensätze zu. Die Bewohner von Dersim erließen einen Aufruf an die Öffentlichkeit, in dem sie beklagten, kurdische Schulen würden geschlossen, der Gebrauch der kurdischen Sprache sei verboten, die Worte „Kurde" und „Kurdistan" dürften nicht mehr in den Mund genommen werden, die Türken wendeten >> barbarische Methoden << an, die Kurden von Dersim zu bekämpfen. Ankara hatte bereits vorher mit der Verhängung des Belagerungszustandes auf die wachsenden Spannungen um Dersim reagiert (**).

Auch ein neuer Militärgouverneur wurde für Dersim ernannt: General Alp Doğan. Er forderte die Bewohner von Dersim auf, ihre Waffen abzuliefern. Die Türken schätzten damals, die Kurden von Dersim würden über rund 200 000 Gewehre verfügen. In der Tat hatten die Kurden etwa 80 000 Kämpfer in Dersim unter Waffen. Diese weigerten sich, ihre Waffen niederzulegen. Daraufhin rückten die Türken gegen Dersim vor. Polizeieinheiten wurden vorgeschickt, um nach Waffen zu suchen. Einer dieser Polizeitrupps wurde in einen Hinterhalt gelockt und erschossen.

 

Dies führte zur Explosion von Kämpfen. Die Kurden hielten sich dabei anfangs bemerkenswert gut. Sie fügten den anstürmenden Türken in den Bergen um Dersim mit altbewährter Guerillataktik schwere Verluste zu. Der Anführer der Kurden, Seyid Riza, versuchte nach den ersten Gefechten auch noch vergeblich zu vermitteln, um die Türken zum Abrücken zu bewegen. Die Türken verlangten weiterhin die sofortige Kapitulation der Kurden, doch sie weigerten sich. In der Folge eskalierte die Gewalt. Die Türken begannen, auch wehrlose Kurden an die Wand zu stellen, die sich kampflos ergeben hatten. Diese Grausamkeit festigte umgekehrt den Willen der Bevölkerung von Dersim, durchzuhalten. Sie fürchteten, dass schlimmeres kommen würde. Die Türken steigerten ihre Brutalität, je weniger sie sich gegen die Aufständischen durchsetzen vermochten.

 

Am Berg Tudshik verfolgten die Türken Tausende Frauen, Mädchen und Kinder, die sich in den Höhlen des Tudshik-Massivs versteckt hatten. Die türkische Armee stürmte den Tudshik. Dann machten türkische Soldaten ausfindig, in welche Höhlen Frauen und Kinder geflüchtet waren, zementierten die Eingänge zu und mauerten die Verzweifelten ein. In drei Höhlen wurde auch Giftgas geblasen. Frauen und Mädchen, die zu entkommen versuchten, wurden meuchlings mit dem Bajonett erstochen. Viele Frauen und Mädchen haben sich damals letzter Verzweiflung von Felsen gestützt und verübten Selbstmord, um in Ehre zu sterben, nicht in die Hände der Türken zu fallen und von ihnen vergewaltigt zu werden.

 

In Kiran ließen sich etwa 400 Familien von den Türken überreden, aufzugeben, es würde ihnen nichts geschehen. Die Türken rückten in Kiran ein, erschossen zunächst den Stammesführer der Kurden und ließen dann die Einwohner auf den Dorfplätzen antreten. Die Männer wurden standrechtlich erschlossen. Frauen und Kinder wurden in Scheunen gesperrt und lebendig verbrannt. Dies sollte die Kurden in der Provinz Dersim endgültig dazu bringen, ihren Widerstand aufzugeben und aus den Bergen zu kommen.
Trotz aller Grausamkeit sowie des massiven Einsatzes von Kampfflugzeugen, schwerer Artillerie und Giftgas vermochten sich die türkischen Truppen bis zum Sommer 1937 aber gegen die Kurden nicht durchsetzen. Durch Verrat verloren die Kurden zwar auch noch ihren Führer, kämpften aber dennoch ungebrochen weiter. Um der Lage der Herr zu werden, schafften die Türken 1938 massiven Nachschub heran. Drei Armeekorps gingen nun gegen die Kurden in Dersim vor. Der Großteil der türkischen Luftwaffe war im Einsatz, um die Kurden niederzubomben. Die Kurden hielten dennoch weiter stand, auch als ihnen die Türken mit militärischem Terror weitere Daumenschrauben anzusetzen versuchten. Ganze Täler wurden mit Giftgasbomben ausradiert. Frauen stürzten sich vor den anrückenden Türken von Felsen und sprangen aus Angst, den Türken lebend in die Hände zu fallen, in den Fluss Munzur, wo sie ertranken. Jeder Kurde, den die Türken wehrlos aufgriffen, wurde standrechtlich erschossen. Selbst kurdische Soldaten in der türkischen Armee wurden hingerichtet. Die Türken sahen in jedem Kurden einen potentiellen Aufständischen.

 

Ende 1938 brach dann die Revolte der Kurden von Dersim zusammen. Die Bevölkerung war so erschöpft und ausgehungert, dass sie nicht mehr weiter kämpfen konnte. Den Kurden war auch die Munition ausgegangen. Daher konnten sie ihren Aufstand auch militärisch nicht mehr fortsetzen. Der Rest von Dersim ging in Mord und Brutalität unter. Insgesamt waren in den mehr als zwei Jahren andauenden Kämpfen etwa 50 000 Kurden ermordet worden. Mehr als 100 000 Kurden der Region Dersim sind deportiert worden.


DIE LISTE DER DEPORTATION VON FÜHRENDEN STAMMESPERSÖNLICHKEITEN AUS DERSIM IM JAHRE 1938 (*)

1. Die Persönlichkeiten des Stammes LAÇİN
Hakim Oğlu Yusuf
İbrahim Hüseyin Havlo
Mogomutlu Rıza
Haydar
Hasan
Topal Yusuf

(Deportation der 6 Familien nach Kreisstadt Kırklareli)


2. Die Persönlichkeiten des Unteren Stammes Karaballı
Kango Zade Mehmet
Ali Oğulları, Veysi und Yusuf
Murtaza Zade, İsmail Ağa
Mikail Zade Koç Ağaoğulları Hızır und Sleyman
Yeşil Ağa
Temur Ağa Oğulları Yusuf, Hasan und Adil
Koç Ağa's Brüder Veli, Seyit Han, İbrahim, Hüseyin, Sabri, Cemal

(Deportation der 18 Familien nach Kreisstadt Lüleburgaz)


3. Die Persönlichkeiten des Oberen Stammes Karaballı
Hüseyin Ağa und sein Sohn

(Deportation der 2 Familien nach Kreisstadt Bandırma)


4. Die Persönlichkeiten des Stammes İKSOR
Şadilli Seyit Rıza
Topal Hamdi

(Deportation der 2 Familien nach Kreisstadt Kırklareli)


5. Die Persönlichkeiten und Nachkommen des Stammes FERHAT
Kahraman Zade Diyap Ağa (seine Söhne Veli, Süleyman, Hüseyin, Mahmut)
Cemşit - Zenci (sein Sohn Doğan)
Kahraman Zade Seyit Han
Havişelli Küçük Ağaoğlu (Mahmut)
Ani Hatunoğlu (İsmail)
İncik Ağa
Alişer Ağa Zade Kengo
Süleyman Ağaoğlu İsmail Ağa

(Deportation der 14 Familien nach Kreisstadt Manisa)

6. Die Persönlichkeiten des Stammes GİLABİ
İbrahim Zade Hüseyin
Gona Hasan Ağa
Gelap Ağa
Haydar Ağa

(Deportation der 4 Familien nach Zentrum der Kreisstadt Tekirdağ)


7. Die Persönlichkeiten des Stammes KOLİK
Muhtar Ağa
Süleyman Efendi

(Deportation der 2 Familien nach Zentrum der Kreisstadt Tekirdağ)


8. Die Persönlichkeiten des Stammes KOÇKİRİ
Alişan Bey
Haydar Bey
Şad Oğlu Paşa Ağa
Hasan Ağa
Süleyman Ağa
Zeynel Ağa
Ağa (sein Sohn Memeli Ağa)

(Deportation der 8 Familien nach Zentrum der Kreisstadt Tekirdağ)


9. Die Persönlichkeiten des Stammes KIRGAN
Şad Oğlu Süleyman
Memeli Ağa

(Deportation der 2 Familien nach Zentrum der Kreisstadt Tekirdağ)


10. Die Persönlichkeiten des Unteren Stammes ABBAS
Zeyno Zade Mustafa Meçi Ağa (gestorben) dessen Sohn İbrahim Ağa-Oğlu Ahmet
Zeynel Ağa' s Neffe Mustafa - dessen Söhne (Yusuf, Ali, Hüseyin, Ebubekir Beyler)
Küçük Ağa - dessen Söhne İsmail, Alişan der frühere entsandter des Volks-Parlaments
Mıço Mustafa, Koç Ağa

(Deportation der 13 Familien nach Kreisstadt Bergama)


11. Die Persönlichkeiten des Unteren Stammes BOZUKAN - KEÇEL
Munzur Ağa
Pir Ahmet Oğlu Yusuf Efendi
Ali Şevki Efendi
Munzur Zade Nuri
Liko
Seyit Mahli, Sayıcan Ağa
Munzur Zade Ali Ağa, Seyit İsmail, Şah Cihan
Pir Hasan Ağa, Veli Ağa
Kahraman Ağa Zade Mehmet Ağa
Hayır Oğlu Eyüp Ağa

(Deportation der 14 Familien nach Kreisstadt Hayrabolu)


12. Die Persönlichkeiten des Stammes BİRMAN
Hılorik Hüesyin Ağa

(Deportation der 1 Familie nach Kreisstadt Akhisar)


13. Die Persönlichkeiten des Stammes BAL
Paşa Temur
Seycan
Eyüp Ağa
Seyit Han
Hır Oğlu Eyüp Ağa

(Deportation der 6 Familien nach Kreisstadt Akhisar)


14. Die Persönlichkeiten des Stammes AŞURAN
İbrahim Ağa

(Deportation der Familie nach Kreisstadt Akhisar)


15. Die Persönlichkeiten des Oberen Stammes ABBAS
Rüesadan İksor Ağası (Seyit Rıza's Name wurde oben erwähnt)
Diğer Rüesa
Kırlavaklı Seyit Ali Oğlu (Hüseyin Bey)
Seyit Ağa
Seyit Rıza und Söhne (Bava, İbrahim, Seyit Hasan - Hüseyin)

(Deportation der 6 Familien nach Kreisstadt Akhisar)


16. Die Persönlichkeiten des Stammes HAMMAN
Süleyman Efendi

(Deportation der Familie nach Kreisstadt Akhisar)


17. Die Persönlichkeiten des Stammes PERİHAN
Hayır Oğulları (Wer sie sind, konnte nicht ermittelt werden)

(Deportation der vermutlichen 3 Familien nach Kreisstadt Bandırma)


18. Die Persönlichkeiten des Stammes BEYİT
Süleyman Oğlu Zeynel
Sol Hasanlı Mahmut
Hasan
Hüseyin Ağa
Kerim Oğlu Ali
Molla Mehmet Zade Dursun Efendi
İsmail Zade Zeynel
Süleyman Oğlu Halil
Zeynel's Bruder Hasan

(Deportation der 9 Familien nach Kreisstadt Salihli)


19. Die Persönlichkeiten des Stammes ASLAN
Pülürlü Seyit Ali Oğlu Mahmut
Hüseyin Ağa Hafidi Ağa
Gedikli Koçluca Stammesführer Hasan Meko
Mest Uşağı Stammesführer Nur Ali

(Deportation der 4 Familien nach Kreisstadt Salihli)


20. Die Persönlichkeiten des Stammes BEZGEVİR und BEZGAR
Topuz's Sohn İbrahim und seine Brüder Süleyman und Mahmut

(Deportation der 3 Familien nach Zentrum der Kreisstadt Kırklareli)


21. Die Persönlichkeiten des Stammes TOPUZ
Alişar Ağa Zade Veli Dolu und Vilo's Sohn Mehmet Ağa
Kara Ali's Sohn Kego Ağa

(Deportation der 2 Familien nach Kreisstadt Keşan)


22. Die Persönlichkeiten des Stammes KOÇ
- Stammespersönlichkeiten aus der Çemişgezek -
Hazeride Kopu
Hazeride Dursun Ali
Abdükte Ahmet Oğlu Ağa
Biraderi Hüseyin Ağa

- Stammespersönlichkeiten aus der Hozat -
Kozlucada Kör Seyit Han
Maksut Oğlu İdare, namı diğer İbrahim
Timur Oğlu Hüseyin
Kerim Oğlu Beko
Mahmut Seyit Ali Ağa
İdare İbrahim'in Oğlu Seyit Han

(Deportation der 10 Familien nach Kreisstadt Balya)
23. Die Persönlichkeiten des Stammes MAKSUT
Kasım Oğlu Munzur Ağa
Aydın Ağa
Mustafa Ağa
Süleyman Efendi
Mahmut Ağa
Kahraman Ağa
Abbas Ağa
Führer des Stammes FERHAT Aydın Oğlu Kahraman
Führer des Stammes BAZİK Abdal Hıdır

(Deportation der 9 Familien nach Kreisstadt Turgutlu)


24. Die Persönlichkeiten des Stammes RESİK
Oskibte Zeynel Ağa
Kamil Ağa'nın İlklil İbrahim
Abbas Oğlu Abbas

(Deportation der 3 Familien nach Kreisstadt Babaeski)


25. Die Persönlichkeiten des Stammes ŞAM
Şeyh Hasan
Nuri Ağa
Karakaşta Süleyman Çavuş
Lilo Ağa, namı diğeri Hesan
Ali İbrahim
Şeyh Cihan
Munzur Oğlu İbiş

(Deportation der 7 Familien nach Kreisstadt Babaeski)


26. Die Persönlichkeiten des Stammes KARSAN
Ali Ağa, Hasan Ağa, Murtaza Ağa
Hakesli Keko, Bertal Oğlu Ali Ağa
Mehmet Onbaşı
Harmanlı Musa Ağa - dessen Brüder İbrahim Ağa und Ali Ağa

(Deportation der 8 Familien nach Kreisstadt Uzunköprü)


27. Die Persönlichkeiten des Stammes SELAM
Aus Pülümür Enkelkinder des Dursun Ağa Hasan Ağa und Musa Aga
Aus der Nazımiye und dem Gegend von Sof
Rıza Efendi und seine Brüder Fazlı
Resul. Amcazadeleri (Cousens väterlicherseits)
Ali und Süleyman
Ahmet Ağa Zade Resul Efendi

(Deportation der 9 Familien nach Kreisstadt Bayındır)
28. Die Persönlichkeiten des Stammes BOTAN
Ahmet Ağa
Orumlu Yusuf Ağa
Veli Ağa' s Brüder Kelabi Aşo
Veli Ağa's Enkelkinder Mehmet (Mehmet Haydar)
Alişan Ağa

(Deportation der 7 Familien nach Kreisstadt Bayındır)


29. Die Persönlichkeiten des Stammes ZERKAN
In Pülümür Mustafa

(Deportation einer Familie nach Kreisstadt Babaeski)


30. Die Persönlichkeiten des Stammes ÇAREKAN
Şeyh Hüseyin Bey Zade Mustafa Bey und Hasan Bey

(Deportation der 2 Familien nach Kreisstadt Çorlu)


31. Die Persönlichkeiten des Stammes YUSUFAN
Mehmet Ağa und Kame Ağa (Damerişte)
Hüseyin Ağa, Süleyman Oğlu Sohn Keğo
Peşte Zano Ağa, Murtaza Oğlu Sohn Mehmet

(Deportation der 6 Familien nach Kreisstadt Keşan)


32. Die Persönlichkeiten des Stammes İZOL
Gedik Oğlu Mehmet, Yusuf, Aziz
Rişitte Veli Hakkı Efendi

(Deportation der 2 Familien nach Kreisstadt Keşan)


33. Die Persönlichkeiten des Stammes CAFER SİNA
Aziz Ağa
Kirenik Ağa

(Deportation der 2 Familien nach Kreisstadt Keşan)


34. Die Persönlichkeiten des Stammes BEYHAN
Mir Seyitli Hasan Ağa

(Deportation der Familie nach Kreisstadt Keşan)



35. Die Persönlichkeiten des Stammes KISMOR
Hasan Efendi

(Deportation der Familie nach Kreisstadt Keşan)


36. Die Persönlichkeiten und Nachkommen des Stammes SÜR-SÜRAN
Hasan Efendi
Sür Zade
Eyüp Ağa
Gülabi Zade Timur Ağa - dessen Neffen İsmail Ağa und Hasan Ağa
Haydar Zade Haşo - dessen Brüder Müdür Ağa
Maykiritli Gebalıların-Stammesführer Hasan Ağa

(Deportation der 9 Familien nach Kreisstadt Çorlu)


37. Die Persönlichkeiten des Stammes HAYDARAN
Aus Büşnek Ahmet Ağa Oğlu Kamer
Aus dem Dorf des Hızır Hosan Ali Oğlu Hızır

- Alle führende Persönlichkeiten des Stammes -
Mehmet Ağa und seine Söhne (Kalman und Hüseyin)
Birader Zadeleri (Hüseyin, Musa, Süleyman, Ali)
Führende Persönlichkeit der Familie (Tikme) Süleyman's aus Roştak KAMER AĞA

(Deportation der 9 Familien nach Kreisstadt Susurluk)


38. Die Persönlichkeiten des Stammes ŞEYH MEHMET-MODAN
Aus dem Dorf von Hişto Hızır
Nur Oğlu Ali
Mehmet Ali Oğlu Bako
Aus dem oberen Gegend Harik von Nazımiye Keko
Harikli Kihto und seine Söhne (Kamer und Hüseyin)

(Deportation der 7 Familien nach Kreisstadt Keşan)


39. Die Persönlichkeiten des Stammes SÖKE
Ali Ağa

(Deportation der Familie nach Kreisstadt Kula)


40. Die Persönlichkeiten des Stammes HORMEK - HORİK
Mehmet Efendi
Süleyman Ağa
Mustafa Ağa
Bertal-Bertal Ağa
Süleyman Ağa von Giverikli und dessen Söhne (Bertal, Ali, Hasan)
Süleyman Ağa's Brüder (Bertal Efendi, Hüseyin, Hasan)
Süleyman Ağa und Ali Ağa


(Deportation der 13 Familien nach Kreisstadt Malkara)

41. Die Persönlichkeiten des Stammes DEMENAN
Kamer Ağa
Cıvrail Ağa
Hesen Ağa
Cıvê Khezi
….

(Deportation der 4 Familien nach Kreisstadt Bandırma)


42. Die Persönlichkeiten des Stammes ZERKANİK
Tinkin Ağa

(Deportation der Familie nach Kreisstadt Malkara)


43. Die Persönlichkeiten des Stammes PİLVENK
Persönlichkeiten des Stammes ZİLANLI Küro Oğlu Süleyman (aus dem Dorf Oskonik der Kreisstadt Pertek) sowie dessen Bruder Hasan
Köşsoğlu Hacı Mustafa
Persönlichkeiten des Stammes HALİFANLI Seyit İbrahim Oğlu Süleyman

(Deportation der 4 Familien nach Kreisstadt Malkara)


44. Die Persönlichkeiten des Stammes BERİTAN
İbrahim
Zülfi Paşo
Ali Ağa

(Deportation der 3 Familien nach Kreisstadt Kula)


45. Die Persönlichkeiten des Stammes ŞEYHAN
Hüseyin Seyit Ağa
Ciki Ali Kiro

(Deportation der 2 Familien nach Kreisstadt Kula)


46. Die Persönlichkeiten des Stammes KADON
Hasan Efendi
Dilo Ali Kır

(Deportation der 2 Familien nach Kreisstadt Alaşehir)

47. Die Persönlichkeiten des Stammes BALABAN
Hali Ağa Zade Paşo
Mehmet Ağa
Kamer Ağa

(Deportation der 3 Familien nach Kreisstadt Çorlu)


48. Die Persönlichkeiten und Nachkommen des Stammes EVLADÊ DEWRES CEMALİ
Şeyho Zade aus Erzurum

(Deportation der Familie nach Kreisstadt Çorlu)


49. Die Persönlichkeiten und Nachkommen des Stammes SARI SULTAN - EVLADÊ SARI SALTIK
Von der Abstammung her sind sie Türken und sie sind gehorsam.


50. Die Persönlichkeiten und Nachkommen des Stammes EVLADÊ ALİ ABBAS
Kiştimli Ağa Dede
Terlikuklu Ali Ağa

(Deportation der 2 Familien nach Kreisstadt Alaşehir)


51. Die Persönlichkeiten des Stammes ŞADİL
Oho Ağa (Necip Ağaê Oxiye) Necip Ağa Zade Hasan Ağa
Reis Mustafa Ağa
Mehmet Efendi
Adil Bey
Rıfat Hüseyin Ağa
Zülfü
Mehmet Efendi's Söhne (Seyit, Ali)

(Deportation der 8 Familien nach Kreisstadt Bandırma)


52. Die Persönlichkeiten des Stammes KAZ
Osman Bey

(Deportation der Familie nach Zentrum der Kreisstadt Kırklareli)


53. Die Persönlichkeiten des Stammes GARANSON
Hacı Didi Bey

(Deportation der Familie nach Kreisstadt Ödemiş)



54. Die Persönlichkeiten des Stammes GARABAŞ
Abdal Ağa

(Deportation der Familie nach Kreisstadt Ödemiş)


55. Die Persönlichkeiten des Stammes SULTAN MUNZUR
Seyit Oğlu Seyit Süleyman
Seyit Emin

(Deportation der 2 Familien nach Kreisstadt Ödemiş)


56. Die Persönlichkeiten des Stammes BABA MANSUR
Seyit Bey aus Mazgirt
Sait Mahmut aus Pülümür

(Deportation der 2 Familien nach Kreisstadt Ödemiş)


57. Die Persönlichkeiten des Stammes AVUÇAN
Kababallı Seyit Hıdır
Seyit İsmail

(Deportation der 2 Familien nach Kreisstadt Ödemiş)


58. Die Persönlichkeiten des Stammes KUREYŞAN
Ali Çavuş's Hasan Efendi
Seyit Mahmut Mahalli Ağa
Derviş İbrahim
Zeynel Çavuş
Haro
Seydo
Ali Ağa
Rehber aus dem Dorf Havı
Keki Ali aus dem Dorf Kureso Sıpe
Bert aus Türüşmek Hasan Efendi
Dıbe Ağa aus dem Dorf Tarda
Casus İbrahim aus dem Dorf Sitir (Seter) der Kreisstadt Kiği
Mahmut Oğlu Hamdi aus dem Dorf Renan der Kreisstadt Nazımiye
Hasan aus dem Dorf Gülik der Kreisstadt Nazımiye
Şeyh Mahmut Çavuş aus dem Dorf Gülik der Kreisstadt Nazımiye
Seyit Mahmut Oğlu Ali Gah (Aliyo Gağ) aus dem Dorf Zine (Şine)
Mehmet Oğlu Süleyman aus dem Dorf Kahman
Zeynel Ağa aus dem Dorf Çamurak
İbrahim Ağa aus dem Dorf Sid der Kreisstadt Kiği

(Deportation der 19 Familien nach Kreisstadt Saray)


59. Die Persönlichkeiten des Stammes ŞÜKRAN
Ali Ağa

(Deportation der Familie nach Kreisstadt Uzunköprü)


60. Die Persönlichkeiten und Nachkommen des Stammes ŞEYH MAHMUT DEDE
Nachkommen des Doğan dede

(Deportation der Familie nach Kreisstadt Alaşehir)


61. Die Persönlichkeiten und Nachkommendes Stammes PİR SULTAN
Kiştemli Seyit Mustafa
Seyit Hasan

(Deportation der 2 Familien nach Kreisstadt Alaşehir)


62. Die Persönlichkeiten des Stammes ŞEBELAN
Mustafa Ağa
Rıza Ağa
Hüsnü Bey

(Deportation der 3 Familien nach Kreisstadt Alaşehir)


63. Die Persönlichkeiten des Stammes CİBRAN
Ahmet Bey (Şeyh Sait' s Schwager)

(Deportation der Familie nach Zentrum der Kreisstadt Kırklareli)


64. Die Persönlichkeiten des Stammes ABDALAN
Nur Oğlu Mustafa aus Pülümür
Laz Hüseyin Efendi aus Tercan

(Deportation der 2 Familien nach Kreisstadt Balya)


65. Die Persönlichkeiten des Stammes ARİLLİ
Yusuf Ağa aus Kiriş
Yusuf Ağa's Brüder İsmail, Hüesyin, Ferhat
Yusuf Ağa's Onkels (väterlicherseits) Alık - Muhik
Türk Mehmet Ağa Enkelkind Hüseyin Ağa - Oğlu
Yusuf Ağa
Persönlichkeiten des Nachkommens des Stammes von Mahdudan Ramazanlı Dursun Ağa
Persönlichkeiten des Nachkommens des Stammes von Şakolan
Hüseyin aus Nazımiye
Mirç Ağa
İsmail aus Diriz
Battal's Sohn Musa aus Nazımiye
Keşkovarda Keko
Stammesführer von Ferhadan
Deli Oğlu Hüseyin aus Diyik

(Deportation der 17 Familien nach Kreisstadt Balıkesir)


66. Die Persönlichkeiten des Stammes ALAN
Hasan Ağa aus dem Dorf Çukur (Çuğure) der Stadt Mazgirt
Hüseyin Ağa aus dem Dorf Kortan (Kortu) der Stadt Mazgirt

(Deportation der 2 Familien nach Kreisstadt Susurluk)


67. Die Persönlichkeiten des Stammes XIRAN
Mustafa Ağa
Mehmet Ali Ağa
Hüseyin Ağa
Mustafa Ağa aus Kinist
Mehmet Ali aus dem Dorf İbi Mahmut
Ali aus dem Dorf Sindam

(Deportation der 8 Familien nach Kreisstadt Pınarhisar)


68. Die Persönlichkeiten des Stammes BUTİKAN
Hüseyin Ağa Zade İbrahim Ağa
Zeynel Ağa
Ali Ağa

(Deportation der 2 Familien nach Kreisstadt Kula)


69. Die Persönlichkeiten des Stammes ÇAMBEY
Hasan Ağa

(Deportation der Familie nach Kreisstadt Uzunköprü)


70. Die Persönlichkeiten des Stammes ŞEKAN

(Die Namen wurden schriftlich nicht erfaßt)


71. Die Persönlichkeiten des Stammes ALKAN

(Deportation der 2 Familien nach Kreisstadt Pınarhisar)



72. Die Persönlichkeiten des Stammes BADİL
Mahmut Bey
Abdurrahman Bey

(Deportation der 2 Familien nach Kreisstadt Pınarhisar)


73. Die Persönlichkeiten des Stammes BİLES
Milli Halil Bey
Veli Bey

(Deportation der Familie nach Kreisstadt Pınarhisar)


74. Die Persönlichkeiten des Stammes KUBAT
Ali Resul Ağa

(Deportation der Familie nach Kreisstadt Vize)


75. Die Persönlichkeiten des Stammes HESENAN
Mut Bey

(Deportation der Familie nach Kreisstadt Vize)


76. Die Persönlichkeiten des Stammes MALA
Molla Ahmet

(Deportation der Familie nach Kreisstadt Vize)


77. Die Persönlichkeiten des Stammes YELCİ
İskender Ağa

(Deportation der Familie nach Kreisstadt Vize)


78. Die Persönlichkeiten des Stammes ŞAYAK

(Die Namen wurden schriftlich nicht erfaßt)


79. Die Persönlichkeiten des Stammes ŞERTİK
Necip Efendi

(Deportation der Familie nach Kreisstadt Akhisar)


80. Die Persönlichkeiten des Stammes KİRAKO
(Die Namen wurden schriftlich nicht erfaßt)
81. Die Persönlichkeiten des Stammes KUMSUR
Resul Ağa

(Deportation der Familie nach Kreisstadt Vize)


82. Die Persönlichkeiten des Stammes PUĞ-PUHAR
Hasan Ağa

(Deportation der Familie nach Kreisstadt Vize)


83. Die Persönlichkeiten des Stammes AZ
Mehmet Ağa

(Deportation der Familie nach Kreisstadt Akhisar)


84. Die Persönlichkeiten des Stammes ATMA
Battal Ağa Oğlu Mehmet Efendi

(Deportation der Familie nach Kreisstadt Akhisar)


85. Die Persönlichkeiten des Stammes HİTSOR
Kahraman Bey

(Deportation der Familie nach Kreisstadt Vize)

86. Die Persönlichkeiten des Stammes EŞREF
Mehmet Ağa

(Deportation der Familie nach Kreisstadt Vize)


87. Die Persönlichkeiten des Stammes HARUN
Mehmet Ağa

(Deportation der Familie nach Kreisstadt Vize)

88. Die Persönlichkeiten und Nachkommen des Stammes BEKİR

(Die Namen wurden schriftlich nicht erfaßt)


89. Die Persönlichkeiten des Stammes SİNEMİL
Hacı Hasan Ağa

(Deportation der Familie nach Kreisstadt Malkara)


90. Die Persönlichkeiten des Stammes SİNEMİL
İbil Ağa

(Deportation der Familie nach Kreisstadt Malkara)


91. Die Persönlichkeiten des Stammes BULYAN
İyores Ağa - Hasan Ağa

(Deportation der Familie nach Kreisstadt Malkara)



Es wurden die deportation der insgesamt von 347 Familien
aus Dersim nach Westen angeordnet

1. Nach Region Tekirdağ

Anzahl der Familien - Stammeszugehörigkeit - Deportationsort

4 Celabi Kreisstadt Tekirdağ
2 Kulik Kreisstadt Tekirdağ
8 Koçgiri Kreisstadt Tekirdağ
2 Kırganlı Kreisstadt Tekirdağ
14 Bozukanlı-Keçel Kreisstadt Hayrabolu
1 Zerkanik Kreisstadt Malkara
4 Pilvenk Kreisstadt Malkara
1 Sinemilli Kreisstadt Malkara
1 Malhas Kreisstadt Malkara
1 Bülyan Kreisstadt Malkara
19 Kureyşanlı Kreisstadt Saray
3 Balabanlı Kreisstadt Çorlu
2 Çarekli Kreisstadt Çorlu
1 Kismorlu Kreisstadt Çorlu
9 Sur Uşağı Kreisstadt Çorlu
16 - Kreisstadt Tekirdağ
14 - Kreisstadt Hayrabolu
8 - Kreisstadt Malkara
19 - Kreisstadt Saray
15 - Kreisstadt Çorlu


2. Nach Region Edirne

Anzahl der Familien - Stammeszugehörigkeit - Deportationsort
8 Karsan Kreisstadt Uznun Köprü
7 Botan Kreisstadt Uznun Köprü
1 Şükran Kreisstadt Uznun Köprü
1 Çambey Kreisstadt Uznun Köprü
6 Yusufan Kreisstadt Keşan
3 İzol Kreisstadt Keşan
2 Cafer Sina Kreisstadt Keşan
1 Beyhan Kreisstadt Keşan
7 Şeyh Mekmedan Kreisstadt Keşan
2 Topuz Kreisstadt Keşan
17 - Kreisstadt Keşan
21 - Kreisstadt Keşan

3. Nach Region Kırklareli

Anzahl der Familien - Stammeszugehörigkeit - Deportationsort
6 Laçin Kreisstadt Kırklareli
2 İksor Kreisstadt Kırklareli
3 Bezgar Kreisstadt Kırklareli
1 Kaz Kreisstadt Kırklareli
1 Cibran Kreisstadt Kırklareli
1 Şekan Kreisstadt Pınarhisar
2 Alkan Kreisstadt Pınarhisar
1 Badil Kreisstadt Pınarhisar
1 Biles Kreisstadt Pınarhisar
1 Kubat Kreisstadt Vize
1 Hasenan Kreisstadt Vize
1 Mala Kreisstadt Vize
1 Yelci Kreisstadt Vize
1 Kumsur Kreisstadt Vize
1 Buğ Kreisstadt Vize
1 Histor Kreisstadt Vize
1 Eşref Kreisstadt Vize
1 Harun Kreisstadt Vize
13 - Kreisstadt Kırklareli
18 - Kreisstadt Lüleburgaz
11 - Kreisstadt Babaeski
5 - Kreisstadt Pınarhisar
9 - Kreisstadt Vize


4. Nach Region Balıkesir

Anzahl der Familien - Stammeszugehörigkeit - Deportationsort
2 Alan Kreisstadt Susurluk
9 Haydaran Kreisstadt Susurluk
17 Arap Kreisstadt Balıkesir
10 Nachkommen von Ferhat Kreisstadt Balya
2 Abdalan Kreisstadt Balya
8 Şadil Kreisstadt Bandırma
2 Oberer-Karabal Kreisstadt Bandırma
3 Perihan Kreisstadt Bandırma
4 Dememan Kreisstadt Bandırma
8 Hirsan Kreisstadt Bigadiç
17 - Kreisstadt Balıkesir
14 - Kreisstadt Susurluk
12 - Kreisstadt Balya
17 - Kreisstadt Bandırma
8 - Kreisstadt Bigadiç

5. Nach Region Manisa

Anzahl der Familien - Stammeszugehörigkeit - Deportationsort
1 Şertik Kreisstadt Akhisar
1 Az Kreisstadt Akhisar
1 Atma Kreisstadt Akhisar
1 Barman Kreisstadt Akhisar
6 Nachkommen von Bal Kreisstadt Akhisar
1 Aşuran Kreisstadt Akhisar
6 Oberer-Abbas Kreisstadt Akhisar
1 Karaman Kreisstadt Akhisar
6 Nachkommen von Maksut Kreisstadt Turgutlu
4 Nachkommen von Arslan Kreisstadt Salihli
9 Nachkommen von Beyit Kreisstadt Salihli
14 Nachkommen von Ferhat Kreisstadt Manisa
2 Bütükan Kreisstadt Kula
1 Söke Kreisstadt Kula
3 Derikan Kreisstadt Kula
2 Şeyhan Kreisstadt Kula
2 Kodan Kreisstadt Alaşehir
1 Derviş Cemal Kreisstadt Alaşehir
2 Evladı Kreisstadt Alaşehir
2 Nachkommen von Ali Abbas Kreisstadt Alaşehir
1 Şeyh Mahmud Dede Kreisstadt Alaşehir
2 Nachkommen von Pir Sultan Kreisstadt Alaşehir
3 Şevelan Kreisstadt Alaşehir
14 - Kreisstadt Manisa
18 - Kreisstadt Akhisar
9 - Kreisstadt Turgutlu
13 - Kreisstadt Salihli
8 - Kreisstadt Kula
11 - Kreisstadt Alaşehir

6. Nach Region İzmir

Anzahl der Familien - Stammeszugehörigkeit - Deportationsort
13 Hormek Kreisstadt Tire
1 Gransor Kreisstadt Ödemiş
1 Garabaş Kreisstadt Ödemiş
2 Sultan Munzur Kreisstadt Ödemiş
2 Baba Mansur Kreisstadt Ödemiş
2 Ağuhan Kreisstadt Ödemiş
13 Unterer-Abbas Kreisstadt Bergama
9 Selam Kreisstadt Bayındır
13 - Kreisstadt Bergama
13 - Kreisstadt Tire
8 - Kreisstadt Ödemiş
8 - Kreisstadt Bayındır


7. Die Gesamtzahl der Deportationen

Die Gesamtanzahl der Familien und nach Deportationsort
72 nach Tekirdağ
38 nach Edirne
56 nach Kırklareli
65 nach Balıkesir
73 nach Manisa
34 nach İzmir


GESAMTANZAHL: 347 FAMILIEN

GESAMTZAHL: 3.470 PERSONEN 
 BESCHLUSS DES MINISTERRATS ÜBER EXEMPLARISCH ABSCHRECKENDE
VERNICHTUNGSAKTION TUNCELIS IM JAHRE 1937

STRENG GEHEIM [1]

BESCHLUSS


Das Ministerium 4. Mai 1937
Beschlussdirektorium
Beschluß-Nr.:


Mit der persönlichen Teilnahme Atatürks und des Generalfeldmarschalls[2] am 04.05.1937 wurden die Protokolle über die Ereignisse in Tunceli genau untersucht und eingehend geprüft und unter folgenden Beschluss gefasst:

1. Die gesammelten Streitkräfte haben mittels eines starken und äußerst wirkungsvollen offensiven Angriffes über Nazımiye, Keçigezen (Aşağı Bor), Sin bis zur Grenze Karaoğlan anzukommen.

2. Diesmal ist das aufständische Volk aus diesem Gebiet zu sammeln und in ein anderes Gebiet zu deportieren. Während dieser Zusammenlegungsaktion sind einerseits alle Waffen dort zu sammeln, andererseits die Festgenommenen mit der gleichen Intensität zu deportieren. Zum jetzigen Zeitpunkt sind seitens der Regierung alle Maßnahmen hinsichtlich der Deportation von 2000 Personen geschaffen worden.

ACHTUNG:
Wenn man sich nur mit Angriffsaktionen begnügen würde, würden die Aufstandsquellen für immer dort weiter existieren. Aus diesem Grunde sind alle, die eine Waffe benutzt haben und benutzten an Ort und Stelle bis zum Schluss in die Lage zu bringen, dass sie keinen Schaden mehr anrichten können die Dörfer sind gänzlich zu vernichten und ihre Einwohner zu deportieren.

Vermerk: Nach der Ankunft der Truppen aus Malatya und Ankara in das Kriegsgebiet und der Übung und Erholung der Kriegstruppen auf dem Kriegsfeld, außerdem Stationierung der Bataillonstruppe aus Diyarbakir in das Kriegsgebiet vergeht eine Woche, somit ist der geeignete Angriffsdatum der 12. Mai.

Vermerk: Ohne Rücksicht auf das Geld zu nehmen, muss versucht werden, so viele Menschen wie möglich aus ihnen zu gewinnen, um sie für das Ziel zu benutzen.

-Unterschrift-

 

 

 


[1] "Belgelerle Dersim Raporları", Faik Bulut, Yön Yayıncılık, İstanbul, 1992, Seite 319-320
[2]Fevzi Cakmak, ehemaliger Generalfeldmarschalls
(*)Quelle: M. Kalman, Belge ve Tanıklarıyla Dersim Direnişleri, Nûjen Yayınları, Istanbul Oktober 1995, Seite 180-195
(**)Quelle: Völkermord an den Kurden, eine Dokumentation der GfbV


Der Genozid an den Dêrsimkurden

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.



Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2008 - 2017 by KURDICA - Die Kurdische Enzyklopädie
Seitenerstellung in 0.0448 Sekunden, mit 17 Datenbank-Abfragen | Kurdistan Online Magazin