KURDICA - Die Kurdische Enzyklopädie  
  Willkommen Home |  Über Kurdica |  Gästebuch |  Sponsoren |  Feedback  
Suchen


Menü

Politik: Kesire Yıldırım
Geschrieben am Sonntag, 25. Dezember 2011 von Baran Ruciyar

Freiheitskampf

Kesire Yildirim, eines der Gründungsmitglieder der Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) und die frühere Ehefrau von A. Öcalan. 



Sie wurde am 21. Oktober 1951, als eines von 6 Kindern einer kurdisch-alevitischen Familie, in Depê geboren. Sie absolvierte zunächst das Liceum in Elazig, und nach einer kurzen Intermezzo als Grundschullehrerin in ihrem Heimatbezirk, immatrikulierte sie sich an der Gazi-Uni in Ankara, wo sie von 1974 bis 77 die Medienhochschule erfolgreich abschoss.

Im selben Jahr heiratete sie Abdullah Öcalan; die Ehe dauerte bis 1987 an, aber getrennt hatten sie sich bereits 1980. Nach der Scheidung mit Abdullah Öcalan flüchtete sie aus der Bekaa-Ebene in Libanon nach Schweden, wo sie Mitglied einer PKK-Oppositionsgruppe namens Vejin (Die Auferstehung) wurde. Die PKK verurteilte sie zum Tode, doch die Ausführung wurde von Öcalan verhindert. Sie wurde später von Öcalan begnadigt. Trotzt dieser Eskapaden schrieb Öcalan, der sie für eine Agentin des türkischen Geheimdienstes (MIT) hielt, ihr später gut, dass sie ihn in Bezug auf die Frauenrechte und feministischen Forderungen sensibler gemacht hätte.


 


Quellen: Michael M. Gunter: Historical Dictionary of the Kurds, Lanham, MD and Oxford: Scarecrow Press 2004. Abdullah Öcalan: Wenn du leben willst, dann lebe in Freiheit., (23.12.2011).

 


Kesire Yıldırım

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.



Die Artikel sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren,
alles andere © 2008 - 2018 by KURDICA - Die Kurdische Enzyklopädie
Seitenerstellung in 0.0327 Sekunden, mit 17 Datenbank-Abfragen | Kurdistan Online Magazin